Jetzt starten

Wie ein Mathematiker dein Trading-Erfolg beschleunigen kann!

Jul 30, 2023

Was hat ein Mathematiker mit deinem Trading-Erfolg zu tun?

Leonardo Fibonacci war ein bekannter Mathematiker des Mittelalters. Er hat die sogenannte Fibonacci-Regel entwickelt, die mathematisch berechnet, was in der Natur in einem bestimmen Quotienten vorkommt. Doch was hat das mit dem Traden zu tun?

Naturgesetz im Trading

Die Fibonacci-Regel ist ein Naturgesetz, das auch in unserer Natur Anwendung findet. Blumen wachsen nach der Fibonacci-Regel, die Rinde von Holz ist in Fibonacci-Quotienten aufgeteilt und so weiter. Doch wie können wir diese Regel nutzen, um unseren Trading-Erfolg zu verbessern?

Der Fibonacci-Indikator als Hilfsmittel

Für das Trading gibt es einen Fibonacci-Indikator, der uns bei der Analyse von Aktien und der Identifizierung von Ein- und Ausstiegspunkten unterstützen kann. Indikatoren sind Hilfsmittel, die uns helfen sollen, passende Handelszeitpunkte zu finden. Viele Algorithmen nutzen diese Indikatoren, um Entscheidungen zu treffen.

Der Fibonacci-Indikator bildet sogenannte Unterstützungs- und Widerstandslinien für einen Chart. Diese Linien geben uns einen guten Anhaltspunkt, wo charttechnische Unterstützungen oder Widerstände liegen.

Schau Dir gerne dazu folgendes Video an, wo ich das ganze ausführlicher erkläre:

Wie funktioniert der Fibonacci-Indikator?

Du kannst den Fibonacci-Indikator direkt in jedem gängigen Charting-Tool finden. Ich selbst benutze Trading View! Erstelle dir hier gerne einen kostenfreien Account!

Du wirst sehen, dass der Chart einer Aktie, von Gold aber auch von Kryptowährungen sich stark an den Fibonacci Levels orientiert und das eklatante und wichtige Unterstützung und Widerstandslinien sind! So bist du in der Lage jegliches Asset zu analysieren und fundierte Investmententscheidungen zu treffen!

Wichtig zu beachten!

Der Fibonacci-Indikator sollte nicht dein einziger Indikator sein, um Handelsentscheidungen zu treffen. Nutze mehrere Faktoren zur gleichen Zeit, um ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis zu haben. Schau dir auch andere charttechnische Unterstützungen an und verlasse dich nicht ausschließlich auf den Fibonacci-Indikator.

 Ich persönlich nutze den Fibonacci-Indikator gerne, da ich davon überzeugt bin, dass alles auf der Welt in gewisser Art und Weise zusammenhängt und miteinander verbunden ist. Die Natur folgt der Fibonacci-Regel, und komischerweise funktioniert der Indikator auch recht gut im Trading.

Als Trader nutze ich den Fibonacci-Indikator als eines meiner Hilfsmittel, um die richtigen Ein- und Ausstiegszeitpunkte zu finden. Ich achte jedoch darauf, nicht nur auf den Indikator zu vertrauen, sondern auch andere Faktoren zu berücksichtigen.

Wie sieht der nächste Schritt aus?

Mit dem Wissen über den Fibonacci-Indikator kannst du deine Trading-Entscheidungen besser verstehen und möglicherweise erfolgreicher traden. Es ist ein weiteres Werkzeug in deinem Trading-Arsenal, das dir helfen kann, den Markt besser zu verstehen und Chancen zu erkennen.

In diesem Sinne wünsche ich dir allzeit gute Trades und viel Erfolg auf deinem Weg zum erfolgreichen Trader!

Dein Sven

PS: Du willst wissen, was es konkret zum Trading braucht, um Erfolg zu haben?

Dann schaue dir mein Video an: Was ist Trading?. Lerne, wie du Unsicherheit bei finanziellen Entscheidungen überwindest, das richtige Finanzwissen anwendest, mehr Disziplin und Durchhaltevermögen entwickelst und Vertrauen in deine Trading-Fähigkeiten aufbaust.

 

Steigere deinen Trading-Erfolg! Erhalte wertvolle Tipps, Marktanalysen und exklusive Einblicke direkt in dein Postfach.

Hole dir exklusive Trading-Tipps und Marktanalysen direkt in dein Postfach. Werde Teil unserer Community und melde dich jetzt für Sven Bolz's Newsletter an! Kostenlos anmelden.

Kein SPAM. Deine Daten sind sicher bei uns.